AUßENPUTZ

Auch hier muß zunächst der vorhandene Untergrund beurteilt und vorbereitet werden. In der Regel ist im Außenfassadenbereich jedoch zunächst die gesamte Fassadenfläche mittels Hochdruckreiniger gründlich zu reinigen. Des öfteren trifft man auch auf Pflanzenreste und / oder Moos. In solchen Fällen ist wieder eine spezielle Behandlung mit fungiziden Mitteln zwingend indiziert. Häufig trifft man bei Außenputzarbeiten auf Fassaden, in denen sich erhebliche Risse und Löcher befinden. Hier ist es dann zunächst einmal erforderlich die Rißursachen zu eruieren, um hernach entscheiden zu können, wie die Risse dauerhaft geschlossen werden können. Häufig wird es erforderlich rißüberbrückende Materialien einzulegen und mit einzuputzen. Nach Vorbereitung der Gesamt-Fassadenfläche wird zunächst der Unterputz aufgebracht.

Zu beachten ist hier, daß die jeweiligen Trocknungszeiten eingehalten werden, damit der Putz abbinden kann. Nach dem Trocknungsvorgang erfolgt dann das Aufziehen und Bearbeiten des Oberputzes.

Der Kunde hat die Möglichkeit zwischen weißen und bereits im gewünschten Farbton eingefärbten Oberputzen zu wählen.

Häufig läßt der Kunde aber auch die Fassade im Anschluß an die Verputzarbeiten noch streichen - siehe Fassadenanstrich!